Pädagogisches Team

edith herzog

Edith Herzog

Einsatz in der Schule: 

  •  Pädagogische Leitung
  • Lernbegleitung und Kursangebote
  • Musik (Singen, Instrumente, gemeinsames Musizieren)

Meine Motivation:
Im Frühjahr 2008 hat mich mein Weg an die „Freie Schule für lebendiges Lernen“ geführt.Es ist mir ein großes Anliegen Schule so als Lebensraum mit zu gestalten, dass Kinder sich wohlfühlen und ohne Angst ihre Fähigkeiten entwickeln dürfen. In wertschätzender Begegnung zwischen Kindern, Pädagogen und Eltern entsteht ein solcher Lebensraum. Mich fasziniert immer wieder aufs Neue wie unsere Kinder einen Lerninhalt „begreifen“. Aus eigenem Antrieb und mit Montessori- Material erarbeitet, vergessen sie dann Raum und Zeit um sich herum und sind nach getaner Arbeit sichtlich zufrieden und stolz auf ihr Ergebnis.Mir macht es zudem sehr viel Freude mit meinem Team zusammen zu arbeiten und neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Meine Qualifikation:

  • 2. Staatsexamen: Grund- und Hauptschullehramt mit Mathematik und Musik
  • Fortbildung zur Montessoripädagogik bei Dörte Westphal
  • Fortbildungen in Stimmbildung und Kinderchorleitung
  • Fortbildung systemische Gesprächsführung
  • Seminar Achtsamkeit und Montessori

Persönliche Interessen: 

  • Meine beiden Töchter
  • Musik (Chorarbeit, Sängerin im Chor, Hornistin)
  • Mein christlicher Glaube und die Mitarbeit in der Kirchengemeinde
  • Natur genießen, wandern
  • Handarbeit

dieter deichmann

Dieter Deichmann

Einsatz in der Schule: 

  • Stellvertretende Pädagogische Leitung
  • Lernbegleitung und Kursangebote
  • Werken und Kunst (Keramik, Holz, Drucken)
  • Übergangskurs zur weiterführenden Schule
  • Theaterpädagogik

Meine Motivation:

Junge Menschen so begleiten, dass sie gut vorbereitet sind nach der Grundschulzeit an unserer Schule als wachsend eigenständige und selbstbestimmte Persönlichkeiten ins Leben gehen. Ich möchte den Kindern schon früh lebenspraktische und künstlerische Fähigkeiten vermitteln und vorleben und dabei auch auf ihre individuellen Möglichkeiten eingehen, so dass sie weder frustriert, noch unterfordert sind. Das ist ein täglich neues, interessantes und anspruchsvolles Abenteuer – für mich „lebendiges Lernen“!Wenn das alles in einem Team geschieht, wo gegenseitige Wertschätzung und Initiative das Wichtigste ist, … was will ich mehr?

Meine Qualifikation:

  • Werkzeugmacher
  • Ingenieur für Informationsverarbeitung
  • Keramiker
  • Waldorflehrer (25 J., davon 15 J. in Förderklassen)
  • Mittlerweile 9 Jahre Erfahrung in der Alternativpädagogik
  • Seminar Achtsamkeit und Motessori

Persönliche Interessen: 

  • Fotografie
  • Grafik-Design
  • Alle Arten künstlerischer Gestaltung

Justine Hovey

Einsatz in der Schule: 

  • Lernbegleitung und Unterrichtsgestaltung
  • Kreativangebote und Ateliers
  • Medienerziehung

Meine Motivation:

Ich möchte Kindern helfen, auf eine Weise zu lernen, die für sie funktioniert. Jedes Kind hat unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen, und es ist mir eine Freude, sie zu ihren Zielen zu führen, indem ich die richtigen Fragen stelle, anstatt die Antworten zu geben. Ich glaube, dass alle Kinder neugierig sind und es meine Aufgabe ist, ihnen zu helfen wissbegierig zu Lernen.

Meine Qualifikation:

  • Bachelor or Arts (Französisch)
  • Bachelor of Education
  • Masters of Education (Fächer Französisch und Sozialwissenschaft)
  • 10 Jahre Erfahrung in staatlichen Schulen und Montessori Schulen in drei verschiedenen Ländern
  • 9 Jahre Erfahrung im Unterrichten von SchülerInnen in einer zweisprachigen Umgebung
  • Zusatzqualifikation Mathe (Multiplicative Thinking)

Persönliche Interessen: 

  • Reisen und Kultur
  • Fotografie, Grafikdesign und Videobearbeitung
  • Basteln mit Papier und Keramik
  • Brettspiele
  • Lesen

Francesca Rosa

Einsatz in der Schule: 

  • Lernbegleitung und Kursangebote
  • Kreativangebote und Ateliers

Meine Motivation:

Ich bin gern zur Schule gegangen – diese Freude am Lernen und am Unterrichten möchte ich weiter erleben und dabei gleichzeitig weitergeben.Seit elf Jahren bin ich nun im „Schulgeschäft“. Die Aufgaben einer Lehrerin sind vielfältig: Während meiner beruflichen Laufbahn habe ich die Primar- sowie die Sekundarstufe kennengelernt und begleitet. Vor meiner Anstellung an der „Schule für lebendiges Lernen“ habe ich die Abschlussklassen einer Sonderberufsfachschule unterrichtet. Es geht mir nicht nur um die Vermittlung von Bildungsinhalten und das Einhalten des vorgeschriebenen Lehrplans. Die Lehrkraft trägt einen wichtigen Teil der Erziehung der Kinder bei. Das Sozialverhalten des Kindes wird immens beeinflusst. Mit meiner pädagogischen Arbeit möchte ich Werte vermitteln und die gegenseitige Wertschätzung der Kinder untereinander fördern. Innerhalb einer Gruppe ist es meine Aufgabe, eine positive Lernatmosphäre zu schaffen, um zum selbstständigen Denken und Handeln anzuregen sowie im eigenverantwortlichen Lernen zu unterstützen.

Meine Qualifikation:

  • Staatsexamen: Realschullehramt mit der Fächerkombination Geografie, Deutsch und katholischer Theologie
  • Seminar für Waldorfpädagogik mit dem Zusatzfach Englisch

Persönliche Interessen: 

  • mit meiner Tochter Zeit in der Natur zu verbringen
  • lesen
  • reisen
  • nähen

Amber Gansen

Amber Gansen

Einsatz in der Schule: 

  • Pädagogische Fachkraft für die Nachmittage im Rahmen des Ganztags-Schulangebotes sowie zusätzliche pädagogische Unterstützung an zwei Vormittagen.
  • Angebote im Bereich Erlebnis-Pädagogik mit Schwerpunkt Natur-Erleben und Kreativ-Angebote (z.B. Kochen/Backen, Malen, Plastizieren)

Meine Motivation:

Seit Anfang 2017 bin ich in der Schulwerkstatt e.V. tätig und darf dort täglich für die Kinder Räume schaffen, in welchen Sie sich frei und selbstständig entwickeln können.
In diesem Zusammenhang ist mir ein gemeinsamer Umgang in Achtsamkeit und gegenseitiger Wertschätzung (sowohl im miteinander als auch sich selbst gegenüber) wichtig. Das tatkräftige Ergreifen der eigenen motorischen sowie sensitiven Fähigkeiten, mit viel Spaß und Freude am lebendigen Erleben ist mir ein besonderes Anliegen.

Meine Qualifikation:

  • Fachhochschule für Sozialpädagogik (Stuttgart) zur staatl. anerkannten Waldorf-Erzieherin.
  • 10-jährige Tätigkeit als Waldorf-Kindergärtnerin, Aufbau der Ganztages-Betreuung, Leitungsfunktion in der Selbstverwaltung.
  • 5-jährige Tätigkeit an der Kinderklinik Tübingen (UKT) in der Betreuung schwerstkranker Kinder
  • Ausbildung im Bereich systemischer Aufstellungsarbeit sowie zur psychologischen Beraterin (Paracelsus-Schule).

Persönliche Interessen: 

  • Natur in all ihren Facetten (Kräuterheilkunde, Wandern, Kinder-Ferienbetreuung)
  • Musik, Tanzen, Menschen, Reisen

tamara von bernstorff HP

Tamara von Bernstorff

Einsatz in der Schule: 

  • pädagogische Fachkraft am Vormittag
  • aktive Beteiligung an der Schulgestaltung
  • Förderung der Sinnesentwicklung als Grundlage für abstraktes Lernen
  • Ausbildung der Viertklässler zu Streitschlichtern
  • Begleitung der Schüler bei der Arbeit an selbständig ausgewählten Projekten
  • Projektbetreuung: Schülerzeitung

Meine Motivation:

Im Vertrauen auf die den Kindern innewohnenden Talente und Entwicklungsfähigkeiten ist es mir ein großes Anliegen, im täglichen Schulablauf Schutzräume zu schaffen, in denen die Kinder sich selbst erleben, wahrnehmen und zum Ausdruck bringen lernen.
Dies mit einem Team im Zusammenspiel mit Kollegen, Eltern und Kinder zu gestalten und als gemeinsamen Entwicklungsraum täglich neu zu erschaffen bereitet mir große Freude.

Meine Qualifikation:

  • Studium „Osteueropawissenschaft/ Slawistik“ in Berlin
  • ab 2001 Familiengründung mit mittlerweile drei Kindern
  • in der Zeit habe ich mich in Theorie und sofortiger praktische Umsetzung intensiv auseinander gesetzt mit der Pädagogik von Emmi Pikler, Elfriede Hengstenberg, Jesper Juul und der Waldorfpädagogik
  • 2010-2016 Ausbildung zur Waldorf Kleinkindpädagogin sowie anschließend zur staatlich anerkannten Waldorferzieherin

Persönliche Interessen: 

Familie und Freunde, kreatives Gestalten, Kochen und Kennenlernen von Neuem.