2. Ziele

Oberstes Ziel der Schule ist es, die natürliche Lern- und Lebensfreude der Kinder zu schützen, Geborgenheit zu gewähren und das Urvertrauen des Kindes zu erhalten.

Wir wollen den Kindern mit Liebe und Respekt entgegentreten und jedem einzelnen Kind Gelegenheit geben, seine Anlagen zu entdecken und sich zu verwirklichen. Unseres Erachtens kann so die Integrität des Kindes gewahrt bleiben, da der Kern seines Wesens nicht angetastet wird.

Mit der „besonderen“ Pädagogik wird das Ziel verfolgt, den Entwicklungsprozess jedes einzelnen Kindes in der Gestaltung seines Weltbildes und der Entfaltung seiner intellektuellen, praktischen und musisch-kreativen Begabungen zu begleiten und zu unterstützen. Die Kinder sollen aufgrund der Förderung ihrer Qualitäten in ihrer Persönlichkeit gestärkt werden. Wir wollen Voraussetzungen schaffen, unter denen sich ein Kind – aus eigener Kraft – zu einem mündigen, verantwortungsbewussten und gesellschaftsfähigen Menschen entwickeln kann. Die Schule soll Schutzraum und Lernort zugleich sein. Sie versucht eine Umgebung zu schaffen, in der sich Kinder immer wieder auf neue Situationen einstellen können, in der Probleme selbständig erkannt, analysiert und kreativ gelöst werden.

Im Einzelnen sollen die Kinder:

  • sich selbst kennenlernen
  • sich selbst organisieren lernen
  • Kommunikation verschiedenster Art lernen und üben
  • Intuition wahrnehmen lernen
  • ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen ausbauen
  • die Fähigkeit zu vernetztem Denken, innovativen Ideen und selbständigen Vorgehensweisen erlangen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.